Fotografieren auf der Mess

Am Mittwoch Abend trafen wir uns um Nachtaufnahmen auf der Karlsruher Mess zu machen. Ein buntes Farbenspiel der Fahrgeschäfte ist zu erwarten. Wir starteten abends um 21 Uhr bei noch „Tageslicht) um die blaue Stunde nutzen zu können. Unsere große Gruppe trennte sich schnell in kleine Grüppchen auf, die sich immer wieder trafen, sich neu mischten.  Gut zu erkennen waren unsere Gruppen an den Stativen, die wohl in dieser Anzahl eher selten auf der Mess herumgetragen wurden.

Ganz fleißig wurden Bilder aufgenommen, gegenseitig gezeigt, Ideen eingeholt, zusammen diskutiert was man wie machen kann. Schnell stellte sich heraus, dass ein Graufilter auch bei Aufnahmen auf der Mess durchaus ein sinnvoller Einsatz ist. Bei langen Belichtungen wurde am Zoomring gedreht, die Kamera von Quer- auf Hoch umgestellt und vieles mehr.  

Am Riesenrad starteten wir unsere Fotosession und am Riesenrad beendeten wir sie wieder. Beides mal interessante Ergebnisse, denn anfangs noch Tageslicht, später dann die „eigene“ Beleuchtung.Dort beendeten wir unsere fotografische Runde sind aber zum nächsten Getränkestand weitergezogen da wir doch erheblichen Durst hatten. Dort löste sich dann nach interessanten Gesprächen, Diskussionen und gegenseitigem, Austausch die Runde langsam auf.Ein interessanter Abend im Kreis von Fotofreunden ging damit zu Ende.

Vielen Dank an Peter Bastian für diesen tollen Bericht und die grandiosen Fotos!